Qigong und Taiji


"Qigong und Taiji vereinen auf wunderbare Weise sinnvolle und schöne Bewegung mit Meditation. Das immer neue Sicheinlassen auf achtsames Üben fördert das Bewusstsein für die Eigenverantwortlichkeit und das Wachsen der äußeren und inneren Kraft."


Die beiden Bewegungskünste Taiji und Qigong stammen aus China und sind Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Übungen werden sehr langsam  und mit Aufmerksamkeit auf die innere und äußere Haltung ausgeführt.

 

Für mein eigenes Leben habe ich Taiji und Qigong als Begleitung und Stütze im Alltag und als Weg zu meinen eigenen Kraftquellen erfahren. In meinem Unterricht möchte ich allen, die diese Bewegungsformen für sich entdecken möchten, den Zugang zu dieser Erfahrung ermöglichen.

  • Qigong ist eine chinesische Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Zur Praxis gehören neben Körperübungen auch Atem-, Konzentrations-, und Meditationsübungen. Sie alle dienen der Harmonisierung und Regulierung der Lebensenergie.
  • Taiji gehört zu den inneren Stilen chinesischer Kampfkunst und betont die Prinzipien Entspannung und Nachgeben. Das üben von Taiji entwickelt innere Kraft und Harmonie durch die Koordination und Entspannung von Geist und Körper.